Ein Wochenende in Hamburg – Hoteltipp und die schönsten Orte für deine Reise

Location: 6 min read
Transparenz / Kooperation: Dieser Beitrag enthält Werbung für JUFA Hotels

Endlich wieder reisen! Und Hamburg ist auf jeden Fall immer eine Reise wert. In diesem Beitrag verrate ich dir meine Tipps für ein tolles Wochenende in Hamburg. Mit dabei meine Hotelempfehlung, die schönsten Sightseeing Spots und viele vegane Restaurantempfehlungen. Ich habe sogar vegane Franzbrötchen gefunden!

Hamburg – immer eine Reise wert! Vor allem jetzt, wo man quasi nur Urlaub in der DACH-Region machen kann, zieht es mich in die maritime Hansestadt im Norden Deutschlands. Die norddeutsche Gemütlichkeit, das skandinavische Feeling – all das hab ich inzwischen schon ins Herz geschlossen. Nachdem ich bis jetzt immer nur für eine Nacht als Flugbegleiterin in Hamburg war, hat JUFA Hotels mich und meine beste Freundin für ein Wochenende nach Hamburg eingeladen. Perfekt für einen Mädlstrip! In diesem Blogpost verrate ich euch meine Empfehlungen für ein tolles Wochenende in Hamburg – natürlich wie immer inklusive Hoteltipp und leckeren veganen Foodspots!

Hotelempfehlung: JUFA Hotel Hamburg HafenCity ****

Das JUFA Hotel Hamburg HafenCity  **** könnte für einen Wochenendtrip nicht besser liegen. Mit der U4 kommst du direkt vom Hauptbahnhof zur Station HafenCity. Einmal die Rolltreppe hinauf, 180 Grad drehen und schon stehst du vorm Hoteleingang. Im besten Fall bekommt ihr ein Zimmer hinaus aufs Wasser und könnt vom Balkon aus den Hafen von Hamburg sehen. Ich – ein richtiges Landkind – bin so fasziniert von diesen großen Containerschiffen, so dass ich gefühlt stundenlang am Balkon gestanden bin und nur aufs Wasser geschaut habe.

Unser Zimmer mit Blick auf die HafenCity

Die Zimmer sind für ein Stadthotel ziemlich groß mit einem Balkon, super gemütlichen Bett, einem Sofa, TV, eine große Garderobe und das beste: das Badezimmer mit Dusche UND Badewanne. Seit Wochen hatte ich schon Lust auf ein Bad und nachdem das Wetter ganz klassisch norddeutsch war, gönnte ich mir am zweiten Abend ein Bad mit Badesalz. Einfach herrlich! Wenn du mehr vom Hotel sehen willst, schau dir unbedingt meinen Vlog an – dort habe ich eine komplette Roomtour mitgefilmt!

Wer abends noch was trinken möchte, kann das in der Hotelbar machen. Helene und ich haben uns wochenlang nicht gesehen, also ging es am ersten Abend nach dem Abendessen in die Hotelbar und wir haben mit Moskau Mule auf unseren Mädlstrip angestoßen.

Ist das JUFA Hotel Hamburg HafenCity **** für Veganer geeignet?

Ja! Aber du musst auf jeden Fall vorher Bescheid geben. Zurzeit gibt es wegen Covid19 kein Frühstücksbuffet. Abends füllst du einen Zettel mit deiner Frühstückswahl aus. Einfach ganz groß “Vegan” notieren und bestenfalls nochmal an der Rezeption beim Einchecken Bescheid geben. Für uns Veganer gab es: Brot und Gebäck, vegane Aufstriche, vegane Margerine, Marmelade, frisches Obst und Gemüse und dazu einen leckeren Smoothie.

Preis JUFA City Hotels: ab 69 Euro pro Nacht inkl. Frühstück

Für alle, die besonders viel Zeit in Hamburg verbringen wollen: Es gibt bei den JUFA City Hotels
auch eine CityFlex-Rate! Diese umfasst einen Early Check-in (10:00 Uhr) und Late Check-out
(14:00). Bis um 16:00 Uhr am Tag der Anreise könnt ihr sogar noch stornieren. Ein weiteres Goodie:
Es gibt bei den JUFA City Hotels einen Sammelpass – so wie in einem Eisladen, bekommt man die
8. Nacht gratis. Öfters buchen zahlt sich also aus – vor allem, nachdem es die JUFA City Hotels
nicht nur in Hamburg, sondern auch in Wien, Salzburg, Graz, Bregenz und Königswinter/Bonn gibt.

Adresse: Versmannstraße 12-14, 20457 Hamburg

Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit

Sightseeing Empfehlungen für dein Wochenende in Hamburg

Auch wenn ich schon öfter in Hamburg war, gibt es in dieser Stadt Sehenwürdigkeiten, die ich immer und immer wieder besuche. Dazu gehören; die Speicherstadt, der Jungfernstieg und natürlich die Elbphilharmonie. Dieses Mal hatte ich aber mehr Zeit als sonst und so haben wir einen schönen Spaziergang durch die ganze Stadt gemacht.

Fotografieren in der Speicherstadt

Spaziere vom JUFA Hotel Hamburg HafenCity **** zuerst in die Speicherstadt. Ein besonders schönes Fotomotiv ist dabei das Wasserschloss. Du kannst es von der Poggenmühlenbrücke besonders schön fotografieren. In der Speicherstadt gibt es unzählige Brücken, von denen man die Backsteinhäuser sehen kann. Seit einigen Jahren kann man hier übrigens auch wieder wohnen – so ein Blick jeden Tag muss was ganz besonderes sein.

Must-See in Hamburg: Die Elbphilharmonie

Weiter geht es dann zur Elbphilharmonie. Meiner Meinung nach, ist es das schönste Wahrzeichen der Stadt, denn egal bei welchem Wetter und Tageszeit – das Gebäude ist ein echter Blickfang. Man kommt übrigens gratis auf die Aussichtsplattform und kann dort oben gemütlich einen Kaffee trinken und Hamburg von oben sehen. Nicht ohne Grund, spaziere ich bei jedem Hamburgbesuch immer wieder zur Elbphilharmonie!

Nikolaifleet – Mein Lieblingsplatz in Hamburg

Von dort aus geht es über den Nikolaifleet Richtung Rathaus und Jungfernstieg. Am Nikolaifleet gibt es drei Häuser, die mich unglaublich an Kopenhagen und Amsterdam erinnern. Und genau davor kann man die nächste Kaffeepause in der Nord Coast Coffee Roastery einlegen. Wer schon mal mit mir unterwegs war: eigentlich spaziere ich nur von Café zu Café und lass mich am liebsten durch die Stadt treiben.

Typisch Hamburg: Kaffee trinken an der Alster

Angekommen am Rathaus seid ihr dann schon mitten im Stadtzentrum. Am Jungfernstieg ist jede Menge los. Auch hier könnt ihr am Wasser etwas essen und trinken, shoppen und – meine Lieblingsbeschäftigung: Leute beobachten. An der Alster ist es einfach wunderschön. Ihr könnt euch auch ein Tretboot ausborgen (20 Euro/h) – leider war das bei dem Wetter an unserem Wochenende nicht möglich, wird aber nachgeholt!

Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Mit der Fähre an den Elbstrand

Hamburg liegt zwar nicht komplett am Meer, aber es fühlt sich so an. Deswegen darf ein Besuch am Elbstrand nicht fehlen! Mit der Fähre 72 in Richtung “Finkenwerder” fährst du zu Övelgönne und hast dort den Sand unter deinen Füssen und jede Menge nette Strandcafés. Für alle Allesesser: dort bekommt ihr Fischbrötchen und vieles mehr! Die Fähre ist übrigens in den normalen Tickets von Ubahn, Sbahn und Bus inbegriffen – du musst also dafür nichts extra zahlen!

Blick über Hamburg vom Dockland

Von der Station Övelgönne zurück in die Stadt kommst du mit der Fähre beim Dockland vorbei. Steig hier ungedingt aus und sieh dir von der Plattform Hamburg von oben an! Von hier aus hast du einen tollen Blick auf den Hafen, auf die Elbphilharmonie und die Landungsbrücken. Auch hier ist der Eintritt kostenlos, einfach die Stufen hinaufgehen und den schönen Ausblick genießen.

Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit

Vegan und lecker: meine Restaurantempfehlungen für Hamburg

Was wäre eine Reise ohne leckeres Essen und jede Menge Kaffee, Tee und Snacks? Das wäre ja nur der halbe Spaß, deswegen kommen nun meine Empfehlungen für vegane Restaurants, Cafés und mehr!

Mittagessen im Erdapfel

Was wäre ein Trip nach Deutschland ohne mindestens ein Kartoffelgericht? Das Erdapfel ist ein kleiner Laden in der Hamburger Altstadt und hier bekommt ihr eine Ofenkartoffel mit Toppings. Meine Empfehlung: Der Erdapfel Mexikano mit Guacamole, Rucola, Nacho-Chips, Riesenbohnen und Soja-Hack. Wenn du wie ich vegan isst, dann sag das beim Bestellen unbedingt dazu.

Adresse: Burchardstraße 10, 20095 Hamburg

Pinit
Pinit

Vegan Vietnamesisch im TA Vegan House Hamburg

Eines der seltenen Lokale, bei denen wirklich jedes einzelne Gericht auf der Karte so lecker klingt, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte! Am Ende habe ich mich für eine Bowl mit Udon Noodels, Tofu und Peanutsauce entschieden und hätte danach bestimmt noch mehr probiert – wenn ich nicht schon so satt gewesen wäre! Das Lokal selbst ist auch so gemütlich und picture-perfect. Ich komme bestimmt wieder!

Adresse: Reimarusstrasse 13, 20459 Hamburg

Pinit
Pinit
Pinit
Vegane Franzbrötchen von Rettungsbrot

Zugegeben: Die Bäckerei liegt nicht gerade zentral. Wer aber in Hamburg vegane Franzbrötchen sucht – und das empfehle ich sowieso jeden – der kommt um Rettungsbrot nicht herum. Ich hatte (wie immer) kein Bargeld dabei und musste für die Kartenzahlung auf mindestens 10 Euro kommen. Perfekt, denn von Franzbrötchen bekommt man sowieso nie genug! So hatte ich sogar noch welche für den Heimflug und ich freu mich schon auf meinen nächsten Hamburg-Trip, damit ich Nachschub bekomme.

Adresse: Klaus-Groth-Straße 40, 20535 Hamburg

Pinit
Vegane Burger bei Bidges & Sons Burger

Wer in Hamburg ist, muss zumindest einmal kurz in St. Pauli an der Reeperbahn gewesen sein! Auch wenn das Nachtleben gerade sehr reduziert ist, kann man hier zumindest bei Bidges & Sons vegane Burger essen. Oder auch einen veganen Currywurstteller. Ziemlich irre, wie sehr das ganze hier nach Fleisch geschmeckt hat, ich kann’s auf jeden Fall empfehlen!

Adresse: Reeperbahn 7, 20359 Hamburg

Pinit
Pinit
Pinit

***

Vielen Dank an JUFA Hotels für die Einladung! 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern weiter!

Pinit
Pinit

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Anti-Packliste: Diese Dinge nehme ich als Flugbegleiterin niemals auf Reisen mit
Ein Wochenende in Hamburg – Hoteltipp und die schönsten Orte für deine Reise