Frankfurt am Main – diese 10 Dinge musst du gesehen haben

Location: 3 min read
Werbung, gesponsert vom Reiseland Deutschland, die Deutsche Bahn und Hansemerkur

Frankfurt oder Mainhatten? Ich habe mich eventuell ein klein bisschen in Frankfurt verliebt. Denn die Stadt, die ich ein bisschen grau und langweilig in meinem Kopf hatte, hat mir in nur wenigen Tagen ein ganz anderes Bild von sich gezeigt.

Ich habe Frankfurt am Main total unterschätzt

Hätte ich gewusst, wie cool und schön Frankfurt zugleich sein kann, wäre ich schon viel eher hingefahren. Irgendwie hatte ich ein sehr trübes und graues Bild der Stadt in meinem Kopf. Finanzwelt, langweilige Bürotürme und gestresste Menschen die zu Meetings laufen. Wie falsch ich doch lag! Das Museumsufer, die neue Altstadt, der Palmengarten, die schönen Altbauhäuser und die vielen coolen Lokale haben mir das Gegenteil bewiesen. Mein Lieblingsplatz ist dabei der Platz vor der alten Oper. Hier sieht man den Mix aus alten Häusern, die mich ein bisschen an Paris erinnern, mit den riesigen Wolkenkratzern besonders gut. Das macht Frankfurt am Main nicht nur cool, sondern auch gemütlich und hübsch – der perfekte Mix, meiner Meinung nach.

Klar, nicht jedes Eck von Frankfurt ist wunderschön. Zum Beispiel habe ich mich in der Gegend rund um den Hauptbahnhof gar nicht wohl gefühlt. Wenn man dann von allen Seiten hört, nicht alleine dort abends zu sein und immer die Tasche zuzumachen, damit bloß nichts geklaut wird, ist man natürlich auch noch doppelt vorsichtig. Ich fühle mich in großen Menschenmassen einfach nicht wohl und so hatte ich teilweise in Frankfurt ein bisschen mit mir selbst zu kämpfen. Sucht man sich aber die Ecken gezielt aus, an denen man sich wohl fühlt, kann man in Frankfurt eine wirklich schöne Zeit haben. Und mit diesen Ecken meine ich: das Ufer am Main, vor allem wenn die Sonne untergeht. Der wunderschöne Palmengarten und der Maintower, bei dem man einen fantastischen Blick über die komplette Stadt hat. An dieser Stelle möchte ich euch 10+1 Dinge vorstellen, die ihr auf keinen Fall in Frankfurt verpassen dürft.

10+1 Aktivitäten, die ihr in Frankfurt am Main machen müsst

  1. In der neuen Altstadt spazieren und im Tachelesz eine Kaffeepause machen
  2. Am Mainufer frühstücken, zum Beispiel im Mainkai Café
  3. Auf den Main Tower auf 200 Meter Höhe auf Frankfurt hinunterschauen. Kostet nur 7,50 Euro
  4. Einen Vormittag im Palmengarten im Grünen verbringen
  5. Vegan, gesund und so lecker essen im Vevay
  6. Die Skyline von Frankfurt bei Nacht bewundern
  7. Den Römer und die hübschen Häuser drumherum bewundern
  8. Eine Tour durch den Flughafen von Frankfurt machen – er ist tatsächlich der größte Flughafen Deutschlands!
  9. Über den Kleinhallenmarkt von Frankfurt schlendern
  10. Am Platz der alten Oper sitzen und die Menschen beobachten
  11. Wiederkommen, weil Frankfurt einfach so schön ist
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit

Ich liebe den Mix aus historischen Altbauhäusern und modernen Wolkenkratzern. Das macht Frankfurt unglaublich interessant und richtig cool.

Grau in Grau? Frankfurt am Main kann viel mehr

Fake ist: als ich mich vor einem Jahr für meinen Job als Flugbegleiterin beworben habe, stand auch Frankfurt im Raum. Nachdem ich mich nun aber ein bisschen in Frankfurt verliebt habe, gefällt es mir fast sogar besser als München. Aber wie man so schön sagt: nichts passiert ohne Grund und ohne München wäre ich jetzt nicht so glücklich und zufrieden, wie ich es im Moment bin.

Frankfurt hat mich auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gesehen und ich freue mich schon jetzt aufs nächste Mal.

Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Lust auf Abkühlung? Kurzurlaub im Ferienparadies Truppe-Muschett
Frankfurt am Main – diese 10 Dinge musst du gesehen haben