Vienna on a budget – 10 free activities in Vienna

6 min read

(English Version below)

Wien ist wunderschön und (für österreichische Verhältnisse) riesengroß. Es gibt unzählige Museen, Ausstellungen, süße Lokale und Restaurants und so viel zu entdecken. Aber oft sind es die einfachen kleinen Dinge die diese Stadt ausmachen, und die auch noch gratis sind. Ganz wie die Einheimischen Wien entdecken, denn wir gehen nicht jedes Wochenende ins Kunsthistorische Museum oder in die Albertina.

1. Donauinsel

Auf der Donauinsel lässt es sich abseits vom Lärm der Stadt aushalten und entspannen. Vor allem im Sommer gibt es hier zum Beispiel bei der Donaustadtbrücke ein paar Plätze wo man ins Wasser springen kann, ohne einen Eintritt für das Strandbad zahlen zu müssen. Perfekt für so einen heißen Sommer wie heuer.

PinitDonauinsel

2. Spazieren am Donaukanal

Der perfekte Abschluss eines Dates oder am Samstag Nachmittag mit den Mädels. Der Donaukanal ist übersäht mit Lokalen und Strandbars. Geht man aber ein Stück weiter Richtung Spittelau wird es ruhig und entspannend.

Pinit11249406_940206059377735_4810751744981966086_n

PinitDonaukanal

3. Naschmarkt

Vielleicht nicht an einem Samstagvormittag, aber der Wiener Naschmarkt ist einfach einer dieser ganz besonderen Plätze in Wien. Klar kann man dort super einkaufen und auch richtig lecker essen. Aber man kann sich auch einfach treiben lassen, das ein oder andere Falafel probieren das an jedem Stand angeboten wird und von der Vielfalt überwältigt sein. Egal ob Gewürze, Wein, Käse, Fisch, Fleisch oder Obst und Gemüse – hier gibt es alles.

PinitDSC_0396

4. Gärten und Parks

Volksgarten, Schönbrunn, Burggarten, Augarten,…Wien ist voller Parks in denen man sich entspannt ins Gras legen kann mit den perfekt geschnittenen Rosen. Mein Lieblingspark ist definitiv Schönbrunn, weil erstens: hat man von der Gloriette einen tollen Ausblick über die Stadt (für die man auch nichts zahlen muss) und zweitens: weil es dort die zutraulichsten und süßesten Eichhörnchen gibt. Mit Kathi und Romeo von Sommertage habe ich dazu schon einmal einen Beitrag geschrieben, hier könnt ihr ihn lesen.

PinitDSC_0322

PinitAugarten

5. Open Air

Im Sommer gibt es Wien viele Open Air Veranstaltungen. Zum Beispiel das Sommerkino am Rathausplatz oder das „Oper Live am Platz“ vor der Wiener Staatsoper. Mit einer Decke ausgestattet und einem Kaffee vom Starbucks und einem Sacherwürfel vom Sacher gleich nebenan ein bisschen Kultur unter freiem Himmel – einfach perfekt im Sommer. Und natürlich: Das Donauinselfest im Juni.

Pinitoper

6. Den Ausblick genießen

Wenn man kein Geld für eine tolle Aussicht ausgeben will, gibt es in Wien auch ein paar gratis Alternativen. Zum Beispiel vom Cafe Oben, bei der Stadtbibliothek oder, wie schon vorher erwähnt, von der Gloriette aus.

PinitIMG_6911

7. Zentralfriedhof

Vielleicht eher etwas für den Herbst: der Zentralfriedhof im 11. Bezirk. Als einer der größten Friedhöfe Europas und der Geschichte des Friedhofes, ist es vor allem im September, Oktober nett dort spazieren zu gehen.

8. Mit dem Fahrrad die Stadt entdecken

Ja zugegeben, dieser Punkt ist nicht ganz gratis. In Wien stehen an vielen Ecken die Citybikes herum, die man sich ausborgen kann. Einfach anmelden und los geht’s. Für die erste Stunde zahlt man sogar gar nichts, ab einer weiteren Stunde 1 €, ab der zweiten Stunde dann 2€, usw. Eine nette Möglichkeit die Stadt ohne U-Bahn oder Straßenbahn zu entdecken.

Pinitrad1

8. Museen

Für Jugendliche bis 19 Jahren gibt es in Wien für viele Museen gratis Eintritt, zum Beispiel in der Albertina, im Lichtenstein Museum oder im Naturhistorischen Museum. Immer und für jeden Gratis ist zum Beispiel das MUSA und oft gibt es Ermäßigungen oder Gratis Eintritte am ersten Sonntag eines Monats, zum Beispiel im Heeresgeschichtlichen Museum oder im Otto Wagner Pavillon.

Pinitmuseum

Pinitmq

10. Einfach der Nase nach und viele Fotos machen

Der erste Bezirk ist mehr als der Stephansdom, die Kärntner Straße und der Graben. Wenn man einfach mal in eine kleine Seitengasse einbiegt, mal links, dann mal rechts und dann vielleicht wieder rechts geht, findet man die schönsten Plätze und ist die Menschenmassen los. Die beliebtesten Fotomotive sind aber dennoch der Stephansplatz, das Riesenrad im Prater, die Hofburg, das Hundertwasserhaus, Schloss Schönbrunn und die Oper.

PinitFranziskanerplatz

Pinitkärntner straße

PinitBildschirmfoto 2015-06-14 um 10.49.49

EN: Vienna is  beautiful and a (for austrian conditions) really big city. With lots of Museums and galleries, cute bars and restaurants, there is so much to discover. But sometimes, the small things are the best, and even better: lots of them are for free. Discover Vienna like a local, because we don’t go to Albertina every Weekend.

1. Donauinsel – Island of Danube

At the Donauinsel you can relax without the noise of the city. Especially in summer it’s perfect, because there are some spots where you can jump in the water without paying for a public beach, for example at the Donaustadtbrücke.

2. Taking a walk at the danube channel

The perfect ending for a date or for a chilled afternoon with your besties. The Channel is full of cute beachbars and bars. But when you go in direction to Spittelau, it gets quiet and relaxed.

3. Naschmarkt

Maybe not on a saturday morning, but the Naschmarkt is a very special place in Vienna. At this foodmarket you get really everything: spicery, vine, cheese, fish, meat, fruits and vegetables. But you can also go with the flow and get impressed. And eat one or two (or 10) Falafel, which are offered as a taste at every stand.

4. Gardens and parks

Volksgarten, Schönbrunn, Burggarten, Augarten…Vienna has plenty of parks and all are for free. You can relax and lay back in the gras and see the perfect roses and flowers. My favourite park is Schönbrunn, because, first: you have a great view over Vienna when you’re Standing at the Gloriette, and second: the squirells are so cute and trusting there. I already wrote a blogpost with Kathi and Romeo from Sommertage about my favourite place in Vienna, you can read it here.

5. Open Air

In summer there are lots of Open Air Festivals in Vienna. For example the summer Cinema at the Rathausplatz, or the „Oper Live am Platz“, in front of the state opera, where you can watch operas open air. Maybe with a coffee from Starbucks and a Sacherwürfel from the Hotel Sacher at the other street side. An of course: the Donauinselfest, with lots of bands and DJs in June.

6. Enjoy the view

If you don’t want to spend Money for having a great view over Vienna, there are some alternatives: at the Café Oben at the public libary of the city, or, as I mentioned before, at the Gloriette.

7. Central Cemetery

Maybe somthing for automn: the central cemetery in the 11th district. As one of the biggest cemeteries of europe and and history of it, it’s really worth to visit it. Especially in September or October.

8. Explore the city by bike

Yes, this point is not totally for free. In Vienna you can find the Citybikes to rent at many Corners. Just sign in and start. It’s for free for the first hour, then you pay for the next hour 1€, for the second one 2 €, etc. A lovely opportunity to discover Vienna without the tram or Underground.

9. Museum

For Teenagers till 19 lots of Museums are for free, for example the Albertina or the Lichtenstein Museum. Always and free for everyone is the MUSA-Museum and very often there are Discounts or free entries at every first sunday of the month, for example at the Otto-Wagner pavilion or at the army-Museum.

10. Just follow your nose and take lots of pictures

The first district is much more then the Stephansdom, the Kärntner street and the Graben. When you take a small sidestreet, turn left, then right and maybe then again left, you will find the most beautiful places and corners, far away from the other tourists. The most popular photospots in Vienna are the Stephansdom, the ferris wheel at the Prater, the Hofburg, the Hundertwasser house, Schloss Schönbrunn and the opera.

Oh and something else: I’m having the chance to  travel to Helsinki in Feburary. For that I need YOU! Please take three seconds and vote for Victoria Koffler – Globeastronaut in the link below. I would LOVE to travel to Finland, it’s on my bucket list since ages. Thank you so much <3

This is the link: http://www.helsinkisecret.com/applicant/36

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments
  • Lisa
    Oktober 28, 2018

    Hallo 🙂
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und muss wirklich sagen dass er wundervoll ist und man merkt mit wie viel Leidenschaft und Engagement du ihn betreibst.
    Und wieso ich das unter den Wien Beitrag schreibe? Weil ich Wien über alles liebe und froh bin dass auf einem so tollen Blog wie es deiner ist die schönen Seiten Wiens gezeigt werden und man sich einfach nur darauf freut die Stadt nochmal zu bereisen.
    Ich freue mich auf deine zukünftigen Beiträge!

    • Victoria
      Oktober 28, 2018

      Liebe Lisa,

      danke für deinen lieben Kommentar – das freut mich wirklich total! Ich bin jetzt auch gerade wieder mehr in Wien und hatte auch vor noch ein paar Beiträge dazu demnächst hier hochzuladen – ich freu mich, wenn du bald wieder vorbeischaust 🙂

      Alles Liebe,
      Victoria

Previous
Open & Sincere: 20 Facts – So reist Globeastronaut
Vienna on a budget – 10 free activities in Vienna