24 hours in Salzburg – What to do while christmas time

7 min read

(English version below)

Die„Vorweihnachtszeit“ nimmt in Salzburg und Wien anscheinend etwas andere Dimensionen an als in den anderen österreichischen Städten, was ganz nach meinem Geschmack ist. Deswegen bleibt mir jetzt auch gar nichts anderes übrig als meine Weihnachtsbeiträge zu starten, denn ich bin nach den paar Stunden in Salzburg in Weihnachtsstimmung. Nicht nur ein bisschen sondern so, dass ich von jetzt bis Jänner nur mehr die Weihnachtsplaylist von Michael Bublé höre. Für all die Grinches unter euch: Ab der Hälfte des Beitrags solltet ihr vielleicht wegklicken, denn wenn ich nicht mit eigenen Augen die Straßenschilder gelesen hätte, könnte man sagen, dass Salzburg eigentlich Whoville ist. Was ihr da alles machen könnt und müsst erfahrt ihr hier. Fangen wir zuerst mit den Dingen an, die man das ganze Jahr über machen kann.

PinitSalzburg_Titelbild

Shoppen und flanieren in der Getreidegasse

Ja, die Getreidegasse ist DIE Touristenstraße in Salzburg. Nichtsdestotrotz ist sie einen Besuch wert. Nicht nur weil hier Mozarts Geburtshaus liegt, sondern weil am Anfang das Carpe Diem liegt. Und der hübscheste Spar den ich bis jetzt gesehen habe 🙂 Alles um die Touristen zu beeindrucken, bei mir klappt es jedenfalls.

PinitGetreidegasse_4
PinitMozart_Geburtshaus_2
PinitMozart_Geburtshaus

Carpe Diem

Das Carpe Diem wurde mir von mehreren Seiten empfohlen und deswegen konnte ich nicht anders, als den Nachmittagskaffee hier zu genießen. In entspannter Atmosphäre kann man hier richtig nett Kaffee trinken und dabei Weihnachtsmusik hören. Ich habe auch gesehen, dass sie hier ein Restaurant haben, was zwar etwas teuer ist, aber das Essen sah richtig gut aus. Ich bin aber bei meinem Cappuccino mit Latte Art geblieben. 2,60 für einen Cappuccino fand ich für die Touristenstraße auch wirklich günstig!

PinitCarpeDiem_Salzburg2
PinitCarpeDiem_Salzburg

Was Süßes naschen

Ob zum Kaffee oder zwischendurch, zum Beispiel bei Fabis Dessert Boutique. Es wäre kein perfekter Tag in Salzburg (oder einer anderen österreichischen Stadt), wenn da nicht wenigstens ein Apfelstrudel oder etwas anderes Süßes drin wäre. Als ich mit meinen neuen Freunden von den Pilgreens (mehr dazu weiter unten im Post) durch Salzburg in ihrem TukTuk gefahren bin, fragte mich einer von ihnen was denn typisch österreichisch ist. Ich hab ihm gesagt er soll einen Kaiserschmarn essen. „For dessert?“ fragte er mich dann. Und ich antwortete: „No as a main course“, darauf hin kam „Nooo way!“. Tja, ich bin zwar nicht so der Fan von zu viel Zucker und Süßspeisen im Allgemeinen, aber irgendwo muss doch mal etwas ungesundes her, vor allem wenn man an den Auslagen vorbeiläuft und die Torten so perfekt ausgestellt sind.

PinitSalzburg_Dessert
PinitSalzburg_Dessert2

Den Fluss entlang spazieren

Als ich mit dem Zug in Salzburg angekommen bin, bin ich erst einmal die Salzach entlangspaziert. Am Ufer habe ich einige nette Restaurants gesehen, die ich unbedingt ausprobieren muss, wenn ich mal in Salzburg bin! Auch hat man von der Fußgängerbrücke den perfekten Fotospot auf die Burg von Salzburg.

Oder in der Hellbrunner Allee spazieren

Auch sehr nett für einen Spaziergang am Nachmittag ist die Hellbrunner Allee in Hellbrunn. Von hier aus hat man einen perfekten Blick auf die Berge rund um Salzburg und es ist so schön ruhig. Am besten in der letzte Stunde bevor die Sonne untergeht, damit man das schön goldene Licht hat.

PinitSalzburg_Umland2
PinitUmland_Salzburg
PinitKapuzinerberg

Weihnachtsmärkte

Der Salzburger Christkindlmarkt ist weltberühmt. Während sich dort die Touristen aneinanderdrängen und man kaum die Arme heben kann um einen Schluck Punsch zu trinken, gibt es aber viele versteckte Märkte in den Innenhöfen oder zwischen zwei Straßen in der Altstadt. Zum Beispiel der Sternadvent.

PinitWeihnachtsmarkt_Tag
PinitGetreidegasse_Tag2
PinitChristbäume_Weihnachtsmarkt
PinitPunschbecher
PinitWeihnachtsmarkt_2
PinitGetreidegasse_Nacht
PinitWeihnachtsmarkt_3
PinitWeihnachtsmarkt_6
PinitKokusbusserln
PinitKekse
PinitWeihnachtsmarkt_7
PinitWeihnachtsmarkt_8
PinitSalzburg_Altstadt

Weihnachtsdekoration kaufen

Entweder direkt an den Märkten oder in Weihnachtsshops. Abgesehen von den üblichen Sachen wie Christbaumkugeln (die eh im Koffer zerbrechen) und Engel mit Goldkrausehaaren, gibt es aber auch sehr viele richtig süße Sachen, wie zum Beispiel die glitzernden Schlittschuhe. Richtig süß oder?

PinitWeihnachtsschmuck2
PinitWeihnachtsschmuck1

Becher mitnehmen und Kekse kaufen 

Wenn man durch die geschmückte Altstadt spaziert kann einen wirklich nur die Weihnachtsstimmung packen. Um so viel wie möglich mit nach Hause zu nehmen, habe ich meinen Becher vom Christkindlmarkt einfach behalten und mich auch gleich mit Kekse und Baumkuchen eingedeckt. Natürlich war der Baumkuchen gleich aufgegessen, denn sind wir uns ehrlich: das ist sogar noch leckerer als Weihnachtskekse.

Und was habe ich noch gemacht?

Unter anderem habe ich die Pilgreens kennen gelernt! Eigentlich sollte ich sie nur für meinen echten Job zu einem Interview begleiten und alles koordinieren, aber als ich die Jungs dann persönlich kennen gelernt habe, musste ich einfach über sie schreiben. Auf ihrer Weltreise mit einem thailändischen TukTuk sind sie nämlich in Salzburg stehen geblieben und ich finde so lernt man die spannendsten Menschen kennen. Während sie durch Schlamm und Sandstürme ihre 20.000 km gefahren sind, hat sie hier in Österreich dann der Wintereinbruch erwartet. Sie reisen einfach mit ihrem TukTuk das auf Strom und mit Solar läuft um die Welt, weil sie dem Klimawandel entgegenwirken wollen und das finde ich wirklich, wirklich toll. Und mit ihnen im TukTuk durch Salzburg zu düsen macht wirklich Spaß und man fühlt sich sofort wie in Asien, obwohl es fast zu schneien begonnen hat.

PinitPilgreens3
PinitPilgreens2
PinitPilgreens1
PinitPferdekutschen_Salzburg

 Transparenz: Kooperation

Die Reisekosten und Unterkunft wurde von Dialogium – Agentur für Kommunikation übernommen. Vielen Dank für die Einladung!


 

EN:

The „Time before christmas“ takes in Salzburg and Vienna other dimensions then in the rest of Austria. Which is excatly that what I love so much at this city in the west of Austria. So I have to give this christmas spirit to you too and start with my christmas blogposts. I’m totally in christmas mood after this few hours. For all the grinches out there: after the half of the article you should close the window, because Salzburg pretends to be Whoville in Winter. Here a short list what to do in Salzburg in Winter. But let’s start with the things you can do the whole year:

Getreidegasse:

Yes, the Getreidegasse is THE touristspot in Salzburg. But it’s so pretty and here is the building where Mozart was born. And there is also the Carpe Diem.

Carpe Diem:

A few friends reccomended the Carpe Diem to me, so I had to drink my afternoon coffee there. In a cozy atmosphere you can enjoy your coffee and hear christmas music. I saw that there is also a restaurant on the first floor and the food looked amazing, but I had only a cappuccino with latte art. 2,60 € for a cappuccino in the main tourist place isn’t that bad too.

Take a walk at the river

When I jumped off the train in Salzburg, I started the day with a walk at the Salzach. There are also a lot of very cute bars and restaurants I have to try when I’m one day in summer in Salzburg.

Or take a walk at Hellbrunner Alley

Also really nice: the Hellbrunner Alley in Hellbrunn. From here you have a really nice view at the mountains around the city and it’s so quiet. Do it on the afternoon when there is the golden hour: the perfect time for amazing pictures.

Christmas markets

 The christmas markets from Salzburg are famous in the whole world. While on the main market there are so many tourists, that you can’t even move your arms to drink your Punsch, there are also a lot of hidden markets in (INNENHÖFE) and little side streets. For example the „Sternadvent“.

Buying your christmas decoration

You can buy it directly at the christmas markets or in christmas shops. While you can buy (CHRISTBAUMKUGELN), which get broken in your suitcase or angels with curly golden hair, you can also buy really cute things like this glittery iceskating shoes.

Taking your cup with you and buy some cookies

While walking through the festive old city of Salzburg you have to get in christmas mood. To take so much of this spirit with me, I decided to keep my cup from the christmas market and bought also lots of christmas cookies and Baumkuchen. Actually, I ate the Baumkuchen before I left, it looked to delicious.

And what else did I do?

For example I met the Pilgreens! First I should only go with them to coordinate their interview with ServusTV, but after meeting this inspiring guys from France and Germany, I decided to write about them too. On their journey around the world with 20.000 km in a thai TukTuk they had a stop in Salzburg. While they drove through mud and sandstorms, the austrian winter suprised them. They are traveling in a TukTuk which drives through electricity and solar, because they want to give more attention on saving the planet, which is really cool! And also driving with them in their TukTuk through Salzburg was really fun and it felt like asia from the first second, although it nearly started to snow outside.

Transparence: Cooperation

All travel costs were payed by Dialogium – Agentur für Kommunikation. Thank you for the invitation!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments
  • Ricarda
    Dezember 1, 2015

    Schöne Fotos! Ich als Österreicherin war leider noch nie in Salzburg und ich weiß leider echt nicht wieso – es ist sooo schön dort, vor allem zu Weihnachten.
    Liebe Grüße!
    P.S.: Bei mir kannst du momentan einen Gutschein für Weihnachtsgeschenke gewinnen, würde mich freuen wenn du vorbeischaust 🙂
    themintandonly.com

    • Victoria
      Dezember 2, 2015

      Liebe Ricarda,

      dann wird es ja höchste Zeit dass du dir die Stadt anschaust 🙂

      Frohe Weihnachten,
      Victoria

Previous
11 things you have to do in Jordan – Meine Bucketlist und Tipps für Jordanien
24 hours in Salzburg – What to do while christmas time