Daytrip to Ljubljana – meine Tipps für die slowenische Hauptstadt

Location: 3 min read

Lubljana - eine Stadt die quasi 20 Jahre lang direkt vor meiner Nase lag und jetzt habe ich mich nach nur einem Tag total in die slowenische Hauptstadt verliebt.

Ich bin in Kärnten an der Grenze zu Slowenien aufgewachsen und dennoch habe ich es erst mit 25 Jahren in diese entzückende Stadt geschafft. Dabei liegt das Schöne doch oft so nah – und genau so war es auch bei Ljubljana. Höchste Zeit das zu ändern! Deswegen haben mein Papa und ich die Stunde Fahrtzeit auf uns genommen und haben einen entspannten Tag in Slowenien verbracht.

 

Pinit
Pinit

 

 

 

 

Pinit

Anreise

Egal ob Zug oder Auto: von Kärnten ausgehend ist man unglaublich schnell in Ljubljana. Solltet ihr euch auch für das Auto entscheiden braucht ihr aber unbedingt eine slowenische Vignette fürs Auto (die gibt es für 7 Tage um 15,00 Euro oder für einen Monat um 30,00 Euro!). Über die Grenze ist es wohl am bequemsten einfach durch den Karawankentunnel zu fahren – für die Maut zahlt ihr hier nochmal 7,00 Euro. Alternativ kann man auch über den Loiblpass oder den Wurzenpass fahren – oder einfach über die Steiermark. Rund um die Innenstadt gibt es mehrere Parkhäuser – einfach parken und schon kann die Entdeckungstour losgehen.

Pinit

What to do

Schaufenster bummeln in der Altstadt

Die Brücken, die Cafés am Fluss, die Häuser und vor allem die Fußgängerzone machen Ljubljana einfach unglaublich charmant und man fühlt sich gleich wohl. Und so kann man gar nicht anders als flanieren und Schaufenster-Bummeln, denn die Geschäfte in der Altstadt sind einfach unglaublich entzückend.

Innerhalb weniger Minuten habe ich mich sofort in Ljubljana verliebt!

In Ljublijana bekommt „Schaufenster bummeln“ ein ganz neues Image. Wer nämlich hier nach Zara, H&M und Co. sucht, wird hier nicht fündig! Zum Glück, wenn ihr mich fragt. Stattdessen könnt ihr euch auf süße kleine Shops wie den Gud Shop freuen und richtig tolle Mitbringsel und Souvenirs mit nach Hause nehmen. Auch sehr nett: die Cafés entlang der Ljubljanica und natürlich der Markt am Wochenende! Für alle die gerne Fisch essen: schaut auch am Fischmarkt vorbei!

Adresse: Stari trg 4

Social: @gud_shop

Pinit
Pinit

 

 

 

 

Pinit
Pinit
Pinit

 

 

 

 

Editors Pick: Črno Zrno Specialty Coffee

Natürlich darf auch ein (oder mehrere) Kaffeepausen auf so einer Minireise nicht fehlen! Meine absolute Empfehlung ist dafür übrigens das Črno Zrno in der Gornji trg 17– gleich die Fußgängerzone hinauf Richtung Burg und dann auf der linken Seite. Das Café ist winzig klein aber der Kaffee ist dafür umso besser. Probiert unbedingt den Cold Brew – wirklich einer der besten, die ich bis jetzt getrunken habe. Die Kaffeebohnen kommen übrigens aus Kolumbien und werden von Kaffeeplantagen gekauft, die rein von Frauen geführt werden – #womencan! Eine absolute Seltenheit, die unbedingt unterstützt gehört.

Adresse: Gornji trg 17

Mo-Fr: 11:00-17:30, Samstag: 10:00-17:00, Sonntag: 11:00-14:00

Social: @crno_zrno

Pinit
Pinit

 

 

 

 

Pinit
Pinit
Pinit

 

 

 

Ausblick über Ljubljana

Ein weiteres Highlight: die Burg von Ljubljana! Man kann in weniger als 15 Minuten zu Fuß hinaufspazieren oder auch mit einer Standseilbahn hinauffahren. Oben angekommen erwartet einen ein fantastischer Ausblick. Auf einmal sieht man das Ausmaß der großen Stadt und vor allem kurz vor Sonnenuntergang während der Golden Hour ist es besonders schön.

Seilbahn Preis: Einfache Fahrt: 2,20 Euro, Rückfahrkarte: 4,00 Euro

 

Pinit
Pinit
Pinit

 

 

 

 

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt mal nach Ljubljana zu fahren, dann schaut unbedingt zur Weihnachtszeit hier vorbei! Die ganze Altstadt verwandelt sich in einen Christkindlmarkt, im Rathaus steht der Christbaum und entlang der Flusspromenade schmeckt der Glühwein besonders gut. Mein Tipp: die kleinen Shops bieten sich perfekt zum Geschenkeshoppen an und mein Wichtel von heuer darf sich auch über ein Geschenk aus Slowenien freuen.

Wart ihr schon mal da? Wie hat es euch gefallen?

 

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Comments
  • Günther
    Dezember 14, 2018

    Ljubljana ist zur Weihnachstszeit immer eine Reise wert

    • Victoria
      Dezember 17, 2018

      Oder im Sommer und dann mit Kaffee am Wasser!

  • Christine
    Dezember 16, 2018

    Ich war leider auch noch nie dort – das muss ich ändern! Dank deinen tollen Tipps schreib ich Ljubljana gleich mal auf meine To-do-Liste für 2019 🙂

    Liebe Grüße, Christine

    • Victoria
      Dezember 17, 2018

      Oh, vielen Dank liebe Christine! Ja da musst du auch unbedingt mal hin 🙂

Previous
Last minute Getaway? Mit der richtigen Planung klappt es
Daytrip to Ljubljana – meine Tipps für die slowenische Hauptstadt