MEXICO CITY – 5 Dinge die du vor deiner Reise nach Mexico City wissen musst

Location: 3 min read

Du bist gerade dabei deine Reise nach Mexico City zu planen? Vielleicht ist es sogar deine allererste Reise nach Mexiko? Dann solltet ihr unbedingt diese 5 Tipps für Mexico City lesen!

Ist Mexico City wirklich so gefährlich, wie alle behaupten? Wie wahrscheinlich ist es Reisedurchfall zu bekommen? Und muss man wirklich spanisch sprechen können um sich in Mexico City durchschlagen zu können? Ich beantworte diese und noch mehr Fragen, damit ihr für eure Reise nach Mexico City bestens vorbereitet seid!

 

1. Ein paar Brocken Spanisch schaden nie

Denn in Mexiko sprechen tatsächlich wenige Menschen Englisch. Nahezu bei jedem Essen gab es Verständnisprobleme und falsche Bestellungen. Also ladet euch vor eurer Reise eine Vokabelapp aufs Handy, lernt ein paar Phrasen und im Notfall verwendet (wenn es Wifi gibt) Google Translate. Am ersten Abend versuchte ich einen Taco zu bestellen, ohne Shrimps, dafür mich Gemüse. Ich habe diesen Taco heute noch nicht bekommen.

Offline Wörterbuch: Hier findet ihr die wichtigsten Phrasen für Reisende auf Spanisch! 

 

Pinit

2. Wie gefährlich ist Mexico City?

Vor meiner Reise wurde mir von allen Seiten eingetrichtert bloß nicht alleine aus meinem Hotel zu gehen. Habe ich dann doch gemacht. Ich habe auch meine Kamera teilweise um den Hals gehängt und mit meinem Handy die Offline Map studiert. Alles auf offener Straße. Vielleicht hatte ich wahnsinniges Glück, war in guten Gegenden oder habe einen guten Instinkt wo ich langgehen soll und von welchen Straßen ich mich fernhalte. Wahrscheinlich eine Mischung aus allen drei Aspekten. Jedenfalls wurde mir nichts geklaut.

Insider Tipp: In diesen Stadtteilen könnt ihr euch übrigens laut unseren Portier am sichersten fühlen: Condesa, Roma, Coyoacán, Centro Histórico und Polanco.

 

Pinit

Pinit
Pinit

3. Eine Hop on – Hop off Tour zahlt sich am ersten Tag auf jeden Fall aus

Denn Mexiko City ist riesig groß und sehr weitläufig. Um einen guten Überblick von der Stadt zu bekommen, zahlt es sich aus in den roten Doppeldeckerbuse zu sitzen und mal einfach alles auf sich wirken zu lassen. Und um nochmal auf den Aspekt „Gefahr“ zurückzukommen – mit so einer Tour kommt ihr gar nicht in gefährliche Gegenden und alles ist gut.

Kosten: Für ein Tagesticket zahlt man unter 10 Euro und sieht bei weitem nicht nur die super touristischen Orte, sondern viel mehr!

Pinit

4. Vegan sein in Mexico ist eine Challenge

Aber zum Glück gibt es einige rein vegane Lokale. Und Avocados überall. Und müsste ich mich auf der ganzen Reise von Pommes mit Guacamole und Nachos ernähren, hätte ich kein Problem damit. Irgendwann wird es dann aber halt doch zu ungesund. Wer ein rein veganes Restaurant sucht, dem kann ich „Forever Vegano“ sehr empfehlen. Zwar sprechen die Kellner kein Englisch, sind dafür aber total bemüht und das Essen war wirklich super lecker.

Seid ihr auch vegan und reist gerne? Dann klicke hier für meine Vegan Food Guides aus der ganzen Welt!

Pinit

5. Gesund bleiben: Mach beim Duschen den Mund zu

Und verzichte auf ungekochte Lebensmittel und Eiswürfel. Trinkt bloss kein Leitungswasser, nehmt es auch nach dem Zähneputzen nicht in den Mund! Ansonsten dürft ihr euch auf 2-6 Tage Durchfall, Bauchweh und Fieber einstellen – dem ganz klassischen Reisedurchfall. Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung! Und wenn es euch doch treffen sollte: Imodium ist die Lösung. Und ganz viel Wasser trinken und in der Nähe einer sauberen Toilette bleiben.

An dieser Stelle darf ich euch ganz viel Spaß in Mexiko City wünschen! Habt ihr noch mehr Tipps für Mexiko? Ich bin gespannt und freue mich auf eure Empfehlungen!

Pinit

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
San Francisco Foodguide – 6 Lokale die ihr als Veganer besuchen müsst
MEXICO CITY – 5 Dinge die du vor deiner Reise nach Mexico City wissen musst