48 Stunden in Salzburg: Hotel-Empfehlung und Schlechtwetterprogramm

Location: 7 min read
Transparenz / Kooperation: Dieser Beitrag enthält Werbung für JUFA Hotels

48 Stunden in Salzburg aber der Wetterbericht verrät nichts gutes? Das kann in Salzburg schnell vorkommen und nun brauchst du nur eine gutes Schlechtwetterprogramm. Und für alle die sowieso gerne bei so einem Wetter es sich im Hotel gemütlich machen, habe ich eine Hotel-Empfehlung!

Ach Salzburg! Von dieser Stadt krieg ich wohl nie genug. Nach einem Sommertrip im Juli, bin ich nun im Herbst nochmal hier. Ein Wochenende im verregneten September in Salzburg, zusammen mit meinem Freund – das klingt nach einem romantischen Wochenendtrip. Regenspaziergänge, Museenbesuche und stundenlang in gemütlichen Cafés sitzen – eine Reise ganz nach unserem Geschmack. In diesem Beitrag findet ihr Tipps für Salzburg bei schlechten Wetter und eine Herzensempfehlung für eure nächste Unterkunft in Salzburg.

Hotel-Empfehlung Salzburg: JUFA Hotel Salzburg City

Erinnert ihr euch an meinen Mädlstrip nach Hamburg, als ich mit meiner besten Freundin im JUFA Hotel Hafencity Hamburg *** geschlafen habe? Auch bei dieser Reise nach Salzburg ging es ins JUFA Hotel. Schon beim Einchecken wurden wir super nett empfangen und die Mitarbeiter an der Rezeption waren bei jeder Begegnung aufs Neue sehr  hilfsbereit. Das JUFA Hotel Salzburg City wird im Moment noch renoviert und ich durfte schon vorab einen Blick in die neuen Zimmer werfen. Dabei hatten wir den besten Ausblick auf die Festung Hohensalzburg und ein gemütliches Zimmer im Boutiquehotel-Stil. Bis Ende November sind dann alle Zimmer fertig. Und im nächsten Jahr geht es dann mit dem restlichen Hotel weiter: Außenfassade, Rezeption, Frühstücksraum und Co. Im Frühling 2021 ist dann alles fertig. Übrigens: auch wenn gerade umgebaut wird, haben wir nichts von den Arbeiten gehört oder uns anderweitig gestört gefühlt. Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt und habe große Hoffnung, dass es genauso chic und trotzdem gemütlich wird, wie das JUFA Hamburg Hafencity ****.

Preis JUFA City Hotels: ab 69 Euro pro Nacht inkl. Frühstück

Pinit
Pinit
Pinit

Gemütliche Zimmer im Boutiquehotel-Stil und der JUFA City Hotel Sammelpass

Die Zimmer sind ganz ruhig, clean und gemütlich gehalten. Ganz im Salzburg-Stil mit Wolfgang Amadeus Mozart an der Wand und – in meinem Fall – der Jedermann auf dem Vorgang. Übrigens: alle Zimmer ohne Blick auf die Festung, haben statt Jedermann ein Bild von der Festung auf dem Vorgang. Und damit hat quasi jedes Zimmer einen Blick auf das bekannteste Wahrzeichen Salzburgs.

Für alle, die sich nicht ganz von Salzburg losreißen wollen und noch am Abreisetag gerne viel unternehmen: Es gibt bei den JUFA City Hotels auch eine CityFlex-Rate! Diese umfasst einen Early Check-in (10:00 Uhr) und Late Check-out (14:00). Bis 16:00 Uhr am Tag der Anreise könnt ihr sogar noch stornieren.

Und dann wäre da noch der Sammelpass:
Es gibt bei den JUFA City Hotels einen Sammelpass – so wie in einem Eisladen, bekommt man die
8. Nacht gratis. Öfters buchen zahlt sich also aus – vor allem, nachdem es die JUFA City Hotels
nicht nur in Salzburg, sondern auch in Wien, Graz, Bregenz, Hamburg und Königswinter/Bonn gibt.

Mehr Infos dazu findest du hier!

Pinit
Pinit

Blick auf die Festung Hohensalzburg und veganes Frühstück im JUFA Hotel Salzburg City

Für mich ist bei der Auswahl des Hotels für einen Städtetrip vor allem die Lage wichtig. Ich liebe es alles zu Fuss zu erkunden und schnell in die Stadt zu kommen. Das JUFA Hotel Salzburg City liegt ganz nah an der Nonntaler Hauptstraße und damit hat man hier schon viele tolle Lokale (Green Garden, Lemon Chili, Paradoxon, uvw.) Dazu hat man von der Terrasse den tollen Blick auf die Festung und ist in 15 Minuten zu Fuss bei der Festungsbahn. Bis zum Mozartplatz sind es sogar nur 12 Minuten und damit ist man schon mitten im Geschehen.

Wer im Hotel frühstücken will: trotz Covid19 gibt es hier ein sehr großes Frühstücksbüffet und für die Veganer unter uns ist gesorgt: vegane Aufstriche, drei Hummus-Sorten (Klassik, Tomate und ganz steirisch mit Kürbiskernöl), Soja-und Hafermilch und pflanzliches Joghurt. Das ist mehr als ich erwartet habe und ich habe das Gefühl, dass hier wirklich ein Umdenken stattfindet – ich finde es toll! Außerdem legt das Hotel großen Wert auf Transparenz und ist ganz offen mit seinen ProduzentInnen, alle Infos kann man im Frühstücksraum nachlesen.

Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit

Must-see: Drinks auf der Dachterrasse des Unipark Salzburg

Ein Tipp für Pre-Dinner-Drinks mit Ausblick: Der Unipark Salzburg liegt direkt vor dem JUFA Hotel Salzburg City. Da bietet es sich an, für einen Drink auf die UnikumSky Café Dachterrasse zu schauen – das Café wird vom JUFA Hotel Salzburg geführt. Vor allem im Sommer ist hier richtig was los und der einzigartige Blick auf die Festung ist nicht der einzige Grund mal vorbeizuschauen. Hier gibt es super leckere Gin Tonics – alkoholisch und alkoholfrei von der Marke Rick Gin, produziert in Österreich. Beide Varianten kann man übrigens  im Shop des JUFA Hotels kaufen. Im Moment ist das UnikumSky Café leider geschlossen, den tollen Blick habt ihr aber auch von der Hotelterrasse des JUFA Hotel Salzburg City.

Pinit
Pinit
Pinit

Das kannst du in Salzburg bei schlechten Wetter machen

“In Salzburg hast du vier Jahreszeiten in 2 Tagen” – so die Worte unseres Taxifahrers. Es ist Ende September, es riecht nach Schnee und ich bin eindeutig viel zu dünn angezogen. Da ist man endlich wieder in dieser tollen Stadt und ein Blick in die Wetter-App verrät nichts gutes. Regen, Regen und noch mehr Regen. Nicht so schlimm, denn es gibt bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Planung und unpassende Kleidung. Ein bisschen Regen macht in Salzburg nichts. Hier sind 5 Dinge, die du in Salzburg auch bei Regen und Schnee unbedingt machen musst!

Pinit
Pinit
Pinit

Start in den Tag: Brunchen im Green Garden

Schon im meinem letzten Salzburg Guide (hast du den schon gelesen?) habe ich euch das Green Garden empfohlen und das nicht ohne Grund.  Gemütlich, super leckeres Essen und jede Menge vegane Auswahl. Auch meinem Freund hat es dort richtig gut gefallen. Unbedingt vorher reservieren, denn das Green Garden ist schon längst kein Geheimtipp mehr und sehr beliebt. Dort gibt es übrigens die “All-you-can-eat-brunch-Brettjausn” für 25 Euro pro Person. Die schauen richtig toll aus, aber so wenig wie ich frühstücke, ist mir das einfach zu teuer. Für richtige Frühstücks-Freaks könnte das aber bestimmt interessant sein!

Website: www.greengarden.at

Adresse: Nonntaler Hauptstraße 16, 5020 Salzburg

Pinit
Pinit

Salzburg bei Regen: Ab ins Museum der Moderne

Regenwetter und Museen – das gehört einfach zusammen, oder? In Salzburg bietet sich dafür das Museum der Moderne perfekt an. Sehr zentral gelegen und mit der Salzburg Card kommt man dort auch gratis hinein. Damit habt ihr nicht nur ein paar trockene Stunden im Museum, sondern auch einen wahnsinnig schönen Ausblick über Salzburg und Blick auf die Festung. Bis November 2020 findet dort übrigens die Ausstellung “Orte des Exils” statt und zeigt die Zufluchtsorte ( Zürich, Jerusalem, London, New York, Collingwood, Stockholm und Shanghai) von KünstlerInnen mit Exil-Hintergrund.

Adresse: Mönchsberg 32, 5020 Salzburg

Website: www.museummoderne.at

Pinit
Pinit
Pinit

Kaffeehaus-Hopping – Café Bazar, 220 Grad und Kaffee Alchemie

Wenn es draußen stürm und schüttet, ist meine Lust nach einer Tasse Kaffee oder Tee besonders groß. Zum Glück gibt es in Salzburg jede Menge gemütliche Cafés. Meine liebsten sind dabei das Café Bazar, gefolgt vom 220 Grad und Kaffee Alchemie. Das Café Bazar ist ein typisch österreichisches Kaffeehaus: Zeitungshalter, Wiener Melange und Sachertorte. Das 220 Grad ist nicht nur ein Kaffeehaus, sondern auch Rösterei. Dementsprechend gut ist der Kaffee hier! Leckeres Frühstück gibt es auch und das ganze ist so beliebt, dass es gleich drei Cafés in Salzburg gibt: Nonntaler Hauptstraße 9A, Chiemseegasse 5 und Maxglaner Hauptstraße 25. Die Kaffee Alchemie am Rudolfskai ist klein, aber fein. Leider gibt es keine pflanzliche Milch, Veganer müssen ihren Kaffee hier also schwarz trinken. Der ist ausgesprochen gut und perfekt für einen Coffee-to-go.

Adressen:

Café Bazar: Schwarzstraße 3, 5020 Salzburg

220 Grad: Nonntaler Hauptstraße 9a, Chiemseegasse 5 und Maxglaner Hauptstraße 25, 5020 Salzburg

Kaffee Alchemie: Rudolfskai 38, 5020 Salzburg

Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit

Indoor-Programm: Festung Hohensalzburg

Nach vielen, vielen Reisen nach Salzburg, war es nun endlich Zeit für einen Ausflug auf die Festung Hohensalzburg. Grund ist wahrscheinlich wirklich das Wetter. Bei dem Regen und Sturm wollten wir unbedingt Salzburg Indoor erleben. Und damit bietet sich die Festung Hohensalzburg perfekt an. Sowohl die Festungsbahn, als auch der Eintritt in die Museen der Festung sind mit der Salzburg Card inbegriffen (das Festungsmuseum mit fürsterzbischöfischen Hofleben, das Marionettenmuseum für Kinder, das Alte Zeughaus und das Rainer-Regimentsmuseum).

Ich persönlich fand die Architektur am spannendsten und natürlich ist auch der Rundblick von der Festung über Salzburg was ganz besonderes. Man sieht sogar bis zum Schloss Leopoldskron und die verschneiten Berge.

Pinit
Pinit
Pinit
Pinit
Pinit

Trachten Shopping am Wochenende

Wisst ihr was mir bei diesem Salzburg-Trip erst aufgefallen ist? Die vielen Trachten-Geschäfte mit den hübschesten Dirndl und Trachten. An nahezu jeder Ecke gibt es die Läden und das bei Regenwetter lädt zum Shoppen ein. Jetzt im September, nachdem die Kirtage in Österreich vorbei sind, sind schon viele Dirndl im Sale und so kann man zu dieser Zeit noch richtig gute Schnäppchen machen. Ich kann euch dabei folgende Shops empfehlen:

  • Trachten Forstenlechner
  • Wenger Trachtenmode
  • Salzburger Heimatwerk
  • Wimmer Trachten
  • Lanz Trachten

Salzburg ist wirklich eine Trachten-Stadt, denn hier wurde sogar der Lederhosn-Donnerstag eingeführt – eine neue Tradition, die mehr Möglichkeiten bietet die schönen Trachten zu tragen. Jeden Donnerstag sieht man deswegen in der Stadt viele Leute in Dirndl und Lederhosn. So schön!

Pinit
Pinit

Übrigens: nach drei Tagen Regen, hat der letzte Tag nochmal alles wett gemacht. Auf den Bergen der erste Schnee der Saison, strahlend blauer Himmel und perfektes Sightseeing-Wetter. Das schreit nach einem Kaffee auf der Terrasse des Café Bazar und einem Spaziergang durch die Altstadt. Ach Salzburg, es war mir wieder eine besondere Freude!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Fliegen während Covid19 – Tipps und Empfehlungen einer Stewardess
48 Stunden in Salzburg: Hotel-Empfehlung und Schlechtwetterprogramm