Zum ersten Mal in New York – 5 Tipps für New York Anfänger

Location: 4 min read

New York, New York! Ich kann es kaum glauben, nach 22 Jahren, habe ich es endlich wieder nach New York geschafft. Als ich mit meiner Familie nach Vermont gezogen bin, haben wir damals einen Abstecher in die City gemacht, seitdem war ich tatsächlich nicht mehr dort. Und kam nun mit jeder Menge Vorfreude, vielen Bildern aus Serien und Filmen im Kopf und hohen Erwartungen in die Stadt, die niemals schläft. Hallo New York! 

New York ist laut, schnell und richtig toll. Und gleichzeitig so verwirrend und anders alle anderen Städte, in denen ich bis jetzt schon war. Wer New York City, wie ich, bisher nur aus Filmen gekannt hat, kann sich schnell mal ein bisschen verloren fühlen oder von den Eigenarten der Stadt irritiert sein. Aus diesem Grund habe ich heute fünf Tipps für alle, die zum ersten Mal nach New York City fliegen!

Tipp 1: Schaut euch den U-Bahn Plan gut an

U-Bahn fahren in New York ist die beste Möglichkeit um schnell von A nach B zu kommen. Hand ausstrecken und somit ein gelbes Taxi rufen, ganz wie in Sex and the City? Klappt semi-optimal. Klar, irgendwann kommt ein Taxi, aber New York ist nun mal eine Metropole und ihr werdet bestimmt im Stau stehen und so wertvolle Zeit verlieren. Bevor ihr in die Subway einsteigt, nehmt euch einige Minuten Zeit um zu checken ob ihr auch wirklich in den richtigen Zug steigt. Das U-Bahn Netz in New York City hat nämlich 25 Linien und fast 500 Stationen!

Nächster Schritt: Ihr müsst immer wissen ob ihr Uptown oder Downtown fahren wollt. Achtet auf  die kleinen Symbole bei der Kennzeichnung der Linien in den Stationen. Dort werdet ihr feststellen, dass manche Linien innerhalb einer Raute aufgezeigt werden, andere wiederum in einem Kreis. Die Rauten sind die Express Trains, diese Züge halten nur an großen Stationen wie die Brooklyn Bridge, die Grand Central Station oder Lexington Avenue. Die Kreisförmigen Icons zeigen die Local Trains an, man kann sie als Bummelzüge sehen, die überall stehen bleiben. Doch zu aller erst rate ich euch dieses PDF auf euer Smartphone zu laden und damit den kompletten Netzplan immer dabei zu haben.

Wie viel kostet U-Bahn Fahren in New York?

Einzelticket (Single Ride): 3 Dollar
Einzelfahrt mit der MetroCard: 2,75 Dollar
7-Tage-MetroCard: 32 Dollar

Pinit
Pinit
Pinit

Tipp 2: Steuern und Trinkgeld nicht vergessen

Wer schon mal in den Vereinigten Staaten war, kennt das Spiel schon. Ihr schaut in die Speisekarte oder auf das Preisschild, geht zur Kassa und bekommt dann einen höheren Preis präsentiert. Und in New York City ist die gar nicht ohne! Stolze 8.875% sind es hier – und damit geht’s in den USA gar nicht höher! Die Preise in Speisekarten, etc. sind damit immer Netto-Preise. Der zu zahlende Steuerbetrag ist am Ende der Rechnung schon ausgerechnet, beim Trinkgeld müsst ihr eventuell die Taschenrechner App öffnen. Die KellnerInnen verdienen in den USA wirklich wenig und deswegen erwartet man 15-20% Trinkgeld von euch. Als ich das erste Mal in den USA essen war, haben wir uns hier verrechnet und die Kellnerin hat und darauf hin die Türe zugehalten, damit wir das Lokal nicht verlassen können! Klar, so „extrem“ sind die Reaktionen auf zu wenig Trinkgeld nicht immer, aber trotzdem gehört es in den USA und auch in New York einfach dazu ein paar Dollar mehr am Tisch liegen zu lassen.

 

Pinit

 

Pinit

Tipp 3: Nehmt eine Kreditkarte mit

Oder am besten gleich zwei. Nur für den Fall, dass mit Kreditkarte 1 etwas passiert. Denn in New York kann man fast überall und immer mit der Karte zahlen. Kleine Beträge werden nur durchgezogen, für größere braucht man immer eine Unterschrift, oder nun fast immer einen Pin-Code. Diesen Code habt ihr vor Ewigkeiten per Post gemeinsam mit eurer Kreditkarte bekommen und liegt irgendwo bei euch zu Hause. Kramt den auf jeden Fall vor der Reise raus und speichert ihn euch in euer Smartphone.

Sicheres Speichern am Smartphone:

Ich habe in meinem Adressbuch am Smartphone verschiedene Personen gespeichert, die ich gar nicht kenne und denen ich Fantasie-Telefonnummern zugeteilt habe. In diesen Telefonnummern sind meine Passwörter für diverse Kredit- und Debitkarten abgespeichert.

Alternativ gibt es auch unzählige Passwort-Apps, die man genau für sowas verwenden kann.

Pinit

Tipp 4: Geht frühmorgens zu Fuss über die Brooklyn Bridge

Zu Hause bekommt man mich frühmorgens kaum aus dem Bett, auf Reisen bin ich das komplette Gegenteil. Vor allem in New York! Dann ist die Brooklyn Bridge nämlich (fast) menschenleer, ihr habt einen fantastischen Ausblick auf die Skyline von Manhatten und könnt bei tollen Licht jede Menge Fotos von der Brücke machen. Untertags brettern die Fahrradfahrer nur so über Brücke und es kann schon mal eng werden. Deswegen: der frühe Vogel fängt den Wurm! Aber bitte auch nicht zu früh, denn die meisten Geschäfte sperren sowieso erst ab 9/10 Uhr auf!

Mein Tipp: mit einem Bagel to-go in der Hand und es fühlt sich gleich viel mehr „local“ an!

 

Pinit

 

Pinit

Tipp 5: Gratis WLAN in New York City

In den Subway Stationen habt ihr fast immer gratis WLAN. Genauso wie in fast jedem Starbucks, Restaurant oder Shop. Manchmal verbindet sich mein Smartphone gleich automatisch, für andere Netzwerke muss man sich mit einer Email-Adresse einloggen. Genau für diesen Fall habe ich mir einen zweiten Email-Account zugelegt, damit mein Haupt-Account nicht mit Werbung zugespamt wird. Geht ganz schnell und kann super vor Abflug noch erledigt werden!

Pinit

Extra-Tipp: Viel Zeit für die Rückreise einrechnen

Rechnet auf jeden Fall mehr Zeit für die Rückfahrt zum Flughafen ein, denn der Verkehr raus aus New York City ist der absolute Wahnsinn. Vor allem wenn ihr von JFK losfliegt, kann sich das ganze nur um Stunden handeln (ich habe tatsächlich ganze zwei Stunden gebraucht!). Selbst wenn Google Maps euch eine kürzere Route vorschlägt, passieren Staus und Unfälle bei dieser Masse an Autos schneller als man schauen kann.

Mein Tipp: Um besonders schnell nach JFK zu kommen, kann ich euch die Subway oder den Zug empfehlen!

 

Pinit

 

 

Pinit

Und jetzt bleibt mir nichts anderes übrig, als euch ganz viel Spaß in New York City zu wünschen und einen guten Flug dahin! Ich bin mir sicher, ihr werdet von New York genauso begeistert sein wie ich!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

Previous
Incredible India – 24 Stunden in Mumbai
Zum ersten Mal in New York – 5 Tipps für New York Anfänger